01 Aug Büffelfleisch Zubereitung

BÜFFELFLEISCH ZUBEREITUNG

Büffelfleisch unterscheidet sich in der Zubereitung etwas von anderen Fleischsorten wie Rindfleisch. Dieser Guide – erstellt von Profiköchen, Foodbloggern und einem Grillweltmeister – erklärt euch die Büffelfleisch Zubereitung simpel und nachvollziehbar.

BÜFFELFLEISCH
ZUBEREITUNG

Büffelfleisch unterscheidet sich in der Zubereitung etwas von anderen Fleischsorten wie Rindfleisch. Dieser Guide – erstellt von Profiköchen, Foodbloggern und einem Grillweltmeister – erklärt euch die Büffelfleisch Zubereitung simpel und nachvollziehbar.

Vorwort

 

Das perfekte Geschmackserlebnis ist immer ein Zusammenspiel aus Produkten höchster Qualität und passender Zubereitung. Unser Premium Büffelfleisch bietet mit seiner ausgezeichneten Qualität alle Vorraussetzungen für ein Fest der Sinne. Ein paar Punkte sollte man bei der Büffelfleisch Zubereitung jedoch beachten. In diesem von Profis erstellten Zubereitungs-Leitfanden findest du alle notwendigen Tipps für die optimale Zubereitung unseres Gourmet Büffelfleisches.

 

I. Allgemeines zur Büffelfleisch Zubereitung

II. Kurzbratstücke

III. Größere Stücke

IV. Brisket

V. Büffel Burger

I. ALLGEMEINES ZUR BÜFFELFLEISCH ZUBEREITUNG

Büffelfleisch verfügt über kürzere Fleischfasern und enthält wesentlich weniger Fett als beispielsweise Rindfleisch. Deshalb gart es verglichen mit Rindfleisch etwas schneller und sollte nicht zu lange gegart werden. Beim Büffelfleisch ist nicht wie üblich das Fett, sondern das Fleisch selbst Geschmacksträger. Auch ein fettärmeres Steak ist deshalb voll und aromatisch im Geschmack. Unser Gourmet Büffelfleisch sollte 2 Stunden vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank genommen werden, damit es Raumtemperatur erreicht. Während der 2-stündigen Ruhezeit kann das Fleisch bereits mit Olivenöl und passenden Gewürzen mariniert werden. Man sollte jedoch hier noch kein Salz einsetzen, da dieses entwässert. Kurz vor dem Grillen oder Anbraten sollte dann von allen Seiten großzügig gesalzen werden, dies fördert die Bildung einer schönen Kruste.

II. KURZBRATSTÜCKE

Bei der Zubereitung von Kurzbratstücken wie z.B. dem Hüftsteak, einem Rumpsteak aus dem Roastbeef oder einem Rib Eye / Entrecôte empfehlen wir zunächst scharfes angrillen bzw. anbraten für wenige Minuten bis sich eine schöne Kruste gebildet hat. Dann sollte bei niedriger Temperatur kurz weitergegart werden, bis die gewünschte Garstufe erreicht ist. In der Pfanne kann dafür auf mittlere bis niedrige Temperatur verringert werden. Auf einem Grill sollte dafür am besten auf indirekte Hitze umgestellt werden. Bei sehr dünnen Steaks kann bereits das angrillen bzw. anbraten ausreichen.

III. GRÖSSERE STÜCKE

Will man ein größeres Stück wie z.B. ein Filet, ein Roastbeef am Stück, ein T-Bone/Porterhouse Steak oder ein besonders dickes Entrecôte zubereiten, empfehlen wir ebenfalls scharfes angrillen bzw. anbraten bis eine Kruste entstanden ist. Dies dauert in der Regel ca. 2-3 Minuten pro Seite.

Im Anschluss empfehlen wir ein Fleischthermometer zu verwenden. Dies wird an der dicksten Stelle ins Fleisch gesteckt, sodass die Spitze des Thermometers genau im Kern sitzt. Dann sollte das Büffelfleisch im vorgeheizten Backofen bei 100-110° Ober- Unterhitze gegart werden, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist.

Kerntemperatur-Leitfaden:

Die optimale Kerntemperatur kann je nach Thermometer minimal abweichen und ist im Folgenden deshalb als Spanne angegeben.

  • Rare: 51-52 Grad
  • Medium-Rare: 53-55 Grad
  • Medium: 56-68 Grad

IV. BRISKET

Das Brisket ist ein Stück für lange Garzeiten bei Niedrigtemperatur. Am besten klappt das im Smoker, alternativ kann man allerdings auch den Backofen verwenden. Beim Büffel Brisket empfehlen wir eine Garzeit von 3 Stunden bei ca. 100 Grad Celsius. Das magere Fleisch wird dabei außerordentlich zart und zerfällt wie man das beispielsweise von Pulled Pork kennt.

V. BÜFFEL BURGER

Unser Gourmet Büffelfleisch schmeckt auch als Burger außergewöhnlich gut. Hierfür empfehlen wir Patties aus ca. 150 Gramm Büffel Hackfleisch zu formen. Diese sollten unmittelbar vor dem Grillen bzw. Anbraten von beiden Seiten mit Salz und optional auch einer Prise Zucker bestreut werden. Daraufhin werden die Patties scharf erhitzt bis eine braune Kruste entstanden ist, dies dauert pro Seite etwa 2-3 Minuten. Danach ist der Burger bereits Medium gegart und kann sofort serviert werden.

Profiköche haben für euch bereits leckere Gourmet Rezepte für Büffel Burger erstellt, diese findet ihr in unserer Rezepte Sammlung.

Facebook
Facebook
Google+
Google+
https://bueffelbill.com/bueffelfleisch-zubereitung/
Instagram